Zürcher Amtshaus wird neu - und höher

Die Stadt Zürich will für 87 Millionen Franken das Amtshaus Walche sanieren. Das fünfstöckige, markante Gebäude wurde 1932/33 erstellt und muss umfassend instand gesetzt werden. Gleichzeitig ist eine Aufstockung von fünf auf sechs Geschosse geplant.

Für die Dauer der Instandsetzung ist ein Provisorium geplant. Dieses soll auf einer Pfahlkonstruktion in der Limmat stehen, am Neumühlequai gegenüber dem Amtshaus und wird voraussichtlich Anfang 2020 erstellt. Der eigentliche Umbau soll dann im Herbst 2020 beginnen und bis Mitte 2023 abgeschlossen werden.