Neubau Alters- und Pflegeheim Letz

Neubau Alters- und Pflegeheim Letz

Sanierung eines Bürogebäudes in urbanem Umfeld unter erhöhten Anforderungen.

Ausgehend von der Lektüre des Ortes und den betrieblichen Anforderungen werden die Bestandsbauten und der Neubau zu einem symbiotischen Ensemble vernetzt, das Synergien schafft. Die öffentlichen Nutzungen sind in einem Sockelbau organisiert, der zum Bestand vermittelt, während die Pflegegeschosse als kompaktes Volumen in Richtung Landschaftsraum angeordnet sind.

Die Erschliessung bildet das kommunikative und funktionale Rückgrat der gesamten Anlage. Korridore sind keine reinen Verkehrsflächen, sondern schaffen durch das Angebot von Sitzecken und Aussenbezügen eine Atmosphäre, die einladend wirkt und Begegnungen fördert. Die Pflegegeschosse sind durch eine wohnliche Intimität mit vielfältigen Aussen- und Innenbezügen und viel Tageslicht geprägt. Rundläufe mit Aufenthaltsnischen laden zum Verweilen und zu sozialen Kon- takten ein und fördern das selbständige Gestalten des Alltags. Die Zimmer sind alle zum Garten ausgerichtet und geniessen die atemberaubende Aussicht.

Bauherr
Alters- und Pflegeheim Glarus Nord

Architekt
Bob Gysin Partner BGP Architekten ETH SIA BSA, Zürich

Auftragsumfang
Baumanagement, Kostenplanung

Bausumme
CHF 32 Mio (BKP 1-9)

geplante Termine
Fertigstellung 2020